Saisonrückblick der Leichtathleten der LG Ohra-Energie 2017

Am 22.11.2017 vor 7 Jahren wurde im Eisenacher Wartburgstadion die Tartanbahn eröffnet und vor 25 Jahren wurde die „LG Ohra-Hörsel“ (inzwischen LG Ohra – Energie) am 22.11.1992 im Wartburgstadion gegründet. Neben Klaus Kaufmann (Vizepräsident des Fördervereines der LG Ohra – Energie, Trainer Peter Grüneberg (SV Einheit Eisenach) und dem damals zum gleichen Verein gehörenden unvergessenen Fitz Zimmermann (gründete später den nicht zur Leichtathletikgemeinschaft (LG) gehörenden Eisenacher LV), waren die Vorstände des LV Gothaer Land e.V., des SV Motor Tambach Dietharz e.V. und des Ohrdrufer SV e.V. dabei.

Zu den Gründungsvereinen hatte auch die ZSG Waltershausen e.V. und der SV Victoria Mechterstädt e.V. gezählt, die inzwischen eigene Wege gehen, dafür stieß der Schleusinger LV 99 e.V. vor 10 Jahren zur LG dazu.

In Ohrdruf fand am Freitag, den 24.11.2017 ein Festakt statt, der gleichzeitig als Jahresrückblick 2017 der LG Ohra – Energie und ihrer Stammvereine galt. In kurzen Reden durch den Vorsitzenden Ralf Volbeding, Klaus Kaufmann und den Geschäftsführer des Generalsponsors Ohra-Energie GmbH Michael Fischer, wurden neben Dank an alle Sportler, Sponsoren und Freunde, folgende Grundgedanken geäußert.

>> Fotos der LG-Feier am 24.11.2017

Die LG Ohra – Energie hat sich als feste Westthüringer Hochburg in Westthüringen etabliert und hat sowohl im Talentebereich der Kinder, als auch in der Jugend bis hin zu den Erwachsenen und auch Senioren, einige Aushängeschilder. Alle Bereiche können jedoch nicht voll abgedeckt werden und so ergänzen sich die Stammvereine auch, Lücken zu schließen und sich in der Gemeinschaft zu verstärken.

Hauptaufgaben sind die Gewinnung neuer Talente, junger Übungsleiter, die verstärkte Förderung der Kadersportler, die Vernetzung gemeinsamer Trainingslager und Einheiten und auch die Gewinnung von 1 bis 3 kleineren Vereinen der Region, die sportliche Schlagkraft zu erhöhen. Man ist offen für neue Mitglieder und Vereine.

Information dazu und zu den Trainingsorten/zeiten finden sich auf der neuen Homepage: www.LG-Ohra-Energie.de
Ganz wichtig ist bei aller Sicht auf die Gemeinschaft aber auch der lokale Bezug der Stammvereine, der sich auch in der Presse widerspiegeln soll. Ein Vorreiter ist da der TLV, der auf seiner Homepage erstmals die Stammvereine der Kadersportler in seiner Übersicht mit den Heimtrainern aufführte. Ein guter Schritt dahin war auch die Arbeit des TLZ Foto Redakteurs, der die ausgezeichneten Sportler in Ohrdruf auch zu Gruppenbildern entsprechend der Heimatvereine positionierte.

>> zur LG Ohra Bilanz-2017

 

Erste Boten der Hallensaison 2017/2018

Während allerorts gerade der Wechsel vom Stadiontraining, über Läufe im Wald hin zu ersten Trainingseinheiten in die Hallen vollzogen wird, nutzten einige Sportler bereits ein ungewöhnliches frühes Angebot des ASV-Erfurt zu einem Hallenwettkampf am 11. November in Erfurt .

Für das gut halbe dutzend Starter der LG Ohra- Energie gab es immerhin 4 x Siege.

Bei den Männern siegte Daniel Abraham 2:25,87 min über 800 m, während Bundeskader Jonathan Hilbert über 3 km Gehen seinen Sieg in schnellen 11:52,10 min absolvierte, die manchem Läufer zur Ehre gereicht hätte.

In der M13 siegte John Bruno klar mit 10,81 m in Kugelstoßen und in der M10 konnte Melvin Nichterlein über 800 m in 2:57,14 min den 4. Sieg für die LG Ohra – Energie sicherstellen.

 

Ergebnisse

 

Erfolgreiche Landesmeisterschaften im Cross am 28.10.2017

In Ohrdruf fanden am 28.10.2017 die Thüringer Crossmeisterschaften, erweitert um die C-Schüler (10/11) bis hin zu den Erwachsenen (und Seniorenaltersklassen) statt.

Bei den Landesmeisterschaften gab es für die LG Ohra – Energie 1 x Gold durch Hanna Blochberger (W13) und 2 x Silber für Lara Gebel (wJB/17-u 18), Valerie Stefanski (W15) und 1 x Bronze für Tom Schreiber (M13).

Die Männer Stefan Zimmermann (Gold M35), Daniel Abraham (Gold M40) und Holger Tschaar (Silber M40), konnten in der Mannschaftswertung der Männer insgesamt eine Goldmedaille erringen. Eine Silberplakette gab es zudem für Hanna Blochberger (W13), Letizia Sittig (W12) und Kimi Fuchs (W12).

Hinter dem Erfurter LAC (4 x Gold) und dem LTV Erfurt (2 x Gold), wurde die LG Ohra – Energie (1 x/2 x /1 x) damit 3. erfolgreichster Verein im Medaillentableau.

Bei den Westthüringer Meisterschaften (offen/AK 8/9) gelang der LG Ohra Energie sogar der Geniestreich, alle 4 möglichen Goldmedaillen abzuräumen und erfolgreichster Verein zu werden. In der M9 siegte Sasha Erler, gleiches gelang in der M8  Wilhelm Fabig sowie in der W9 Nina Wenzel und in der W8 Paulina Abraham und dahinter folgte Paulina Bube mit Silber.

Zudem gab es einen Mannschaftserfolg für Charlotte Beck (W11), Valentina Abraham (W11) und Jolie Städtler (W10) mit Bronze.

In den nächsten Wochen wird durch hartes Hallentraining ab November die Hallensaison 2017/18 vorbereitet.

Ergebnisse

 

Jonathan Hilberts Doppelschlag

Bei der spät anberaumten letzten Freiluftmeisterschaft im DLV Maßstab, den Deutschen Meisterschaften im Gehen der Erwachsenen und Junioren u 23 (20-22), gab es in Gleina (14.10.2017) den endgültigen Schlusspunkt unter die Freiluftsaison.

Jonathan Hilbert (22) wurde über die erstmals durchgeführten 50 km Gehen in 4:05:48 h deutscher Vizemeister und verabschiedete sich aus der Juniorenklasse (20-22/u 23) mit einer Bronzemedaille über 30 km Gehen (Teilzeitsplit) in 2:23:07 h.

Somit holte er dieses Jahr 2 x Silber (Frühjahr Naumburg über 20 km Junioren) und jetzt (30 km – Gleina Junioren) und Bronze (50 km – Gleina – Männer).

2018 ist sein großes Ziel die EM in Berlin und dann steht sein Traumziel 2020 an – Olympia in Tokio. Bis dahin sind noch viele hundert Kilometer im Training herunterzuspulen.

Die Leichtathleten der LG Ohra – Energie und anderswo, ziehen sich ab November in die Hallen zum Training zurück, um sich auf Die Hallensaison vorzubereiten. Am 28.Oktober finden in Ohrdruf die TLV und WTM im Cross statt. Die LG Ohra – Energie startet mit einem Großaufgebot von über 25 Sportlern.

 

1 33 34 35 36 37