Category Archives: Allgemein

Teil 2- Hallenlandesmeisterschaften 400m, Gehen, Winterwurf und Schülermehrkampf (AK 12–15) in Erfurt

Nachdem es beim 1.Teil der Hallenlandesmeisterschaften bereits 1 x Gold durch Stefan Zimmermann – Männer – und 1 x Silber durch Letizia Sittig – W15 – beide über 3000 m gegeben hatte, fanden am 18. Januar 2020 mit den 400 m, dem Gehen, dem Winterwurf und dem Mehrkampf der Schüler (AK 12 – 15), weitere Disziplinen im 2.Teil statt. Die Essenz der Einzeldisziplinen wird zum Hauptteil 3, am kommenden Wochenende (25./26.Januar 2020), ebenfalls in Erfurt stattfinden.

Einmal mehr konnte Stefan Zimmermann (39) bei den Männern den Nachweis erbringen, dass er zumindest auf Thüringer Verbandsebene immer noch für Medaillen gut ist. So steuerte er nach Gold in der Vorwoche über 3000m, nun über 400m eine Bronzemedaille bei in 57,79 s.

Im Jugendbereich freute sich Elaine Duphorn (17) bei der WJB/16/17 – U18 mit ansprechenden 33,42 m im Speerwurf und Bronze beim Winterwurf und Tom Schreiber (16) MJB/16/17 – U18 trat erstmals über 400 m an und wurde in guten 54,38 s ebenso mit Bronze belohnt. Gina Duphorn (W15) wurde mit 4. im Speerwurf mit 23,55 m und Luise Hoffmann (17) WJB/16/17 – U18) 5. über 400 m in 63,85 s.

Im Mehrkampf der Schüler (AK 12 – 15) konnte die LG Ohra – Energie 2019 mit 3 x Gold und 1 x Silber bester Verein werden und konnte zudem in der Mannschaftswertung 1 x Gold und 1 x Silber erringen. Ganz so erfolgreich war das Jahr 2020 in dieser Kategorie nicht, zumal einige Nachwuchshoffnungen mit Medaillenchance ausgefallen waren.
Dennoch gab es mit 1 x Gold und 1 x Bronze, sowie finalen Rängen (2 x 4. und 1 x 5.) und 1 x Mannschaftssilber – allesamt im Altersbereich 12/13, ein ansprechendes Ergebnis für die LG Ohra – Energie. Die AK 14/15 ging leer aus.
In der W13 konnte Maria Matewosjan (13) wie 2019 wieder einen Rang 5 erkämpfen mit 2050 Punkten. Gemeinsam mit Lara Marie Savu (12) und Lily Tischer (12) gab es in der Mannschaftswertung mit 6133 Punkten Silber hinter dem LAC Erfurt (6427 Punkten) und vor dem LC Jena ( 6017 Punkten), die ihre Sportler allesamt aus dem Sportgymnasien rekrutierten, während die Silbermädchen allesamt vom Eisenacher Elisabeth Gymnasium, die Bilanz der LG Ohra – Energie auffrischten.
Lara Marie Savu (12) startete erstmals bei Landesmeisterschaften und hatte mit Emily König aus Rudolstadt eine ganz harte Gegnerin- Lara war 2019 Westthüringer-, Emily Ostthüringer Meisterin geworden- Letztere mit dem besten Punktwert in Thüringen. So nahm es nicht wunder, dass Emily König in 3 Disziplinen (Kugel, 800 m und Hochsprung) die Nase vorn hatte, doch Lara Marie Savu konnte nach 2 ungültigen Weitsprüngen als beste im letzten Versuch (4,51 m) wertvolle Punkte sammeln und ihr überragender 60 m Hürdensprint in 10,36s über die erstmals gelaufenen 0,76 m hohen Hürden, reichten zur Goldmedaille mit 2131 Punkten (weiterhin Hoch – 1,32 m, Kugel 5,62 m, 800 m – 2:46,69 min) Auch Lily Tischer (W12) erlebte ihre Feuertaufe bei Landesmeisterschaften und wurde gute 4. mit 1952 Punkten.
Anton Weber (M12) wurde ebenfalls bei seiner ersten Landesmeisterschaft mit 2052 Punkten (11,58 s, 1,44 m, 4,27 m, 7,68 m, 2:34,77 min) mit Bronze belohnt und Sasha Erler (M12) wurde mit 2005 Punkten sehr guter 4., wobei er im Kugelstoßen mit 8,25 m der Beste war.
Einige Leistungsträger im Nachwuchs fehlten und die anderen Sportler der LG Ohra – Energie konnten nicht in die Endkampfplätze vordringen. Nun stehen kommendes Wochenende die Einzellandesmeisterschaften (Schüler, Jugend, Erwachsene (und auch Senioren) an und die LG Ohra – Energie hofft , dass die bisherigen 7 x Medaillen am Ende mindestens die Zahl 20 + x überschreiten.

P.Grüneberg

>> Ergebnisse Mehrkampf, Gehen, 400m                                                                      >> Ergebnisse Winterwurf

Erste Wettkämpfe der Hallensaison 2020

Beim 1.Teil der Hallenlandesmeisterschaften (11.01.2020) im Rahmen des TLV Hallenmeetings in Erfurt,  gab es für die kleine Auswahl der LG Ohra – Energie 1 x Gold und 1 x Silber über 3000 m und zwei finale Platzierungen. Beim TLV Meeting gab es 2 x Siege und mehrere Podestplätze.
Stefan Zimmermann schaffte bei den Männern über 3000 m in 9:54,84 min die erste Goldmedaille 2020 für die LG Ohra – Energie zu erkämpfen. Bei der Jugend gab es die Plätze 4 und 6 in der WJB (16/17- U18) für Nathalie Möller (16) in 13:01,74 min und für Anne Lorenz (17) in 13:39,91 min über 3000 m. Letizia Sittig (W15) erkämpfte sich über 3000 m in 12:09,37 min Silber.

Beim TLV Hallenmeeting nahmen nur einige Sportler teil. Durch die 18 – jährige Heidi Preßler (WJA 18/19 -U20) gab es einen Sieg im Hochsprung mit 1,60 m , zudem Rang 2 im Weitsprung mit 4,96 m. Der erst 11jährige Wilhelm Fabig startete im Weitsprung (M12) und siegte mit 4,75 m.

Weitere Podestplätze erreichten der 16 – jährige Tom Schreiber ((MJB- 16/17-u 18) als 2. über 200 m in 24,63 s und Louis Schneider (M12) als 3. im Hochsprung mit 1,30 m.

Kommendes Wochenende (18.01.2020) gibt es mit den Disziplinen 400 m und Gehen, sowie dem Mehrkampf der Schüler (AK 12 – 15), den 2. Teil (von 3) der Hallenlandesmeisterschaften.

Am Sonntag (19.01.2020) starten mit der AK 6 – 11 die jüngeren Sportler zum Bambino Sportfest.

36. Vorweihnachtskriterium Stadtallendorf 14./15.12.2019

Bereits vor 30 Jahren nahmen Sportler des SV Einheit Eisenach (LG Ohra – Energie) an diesem liebevoll ausgetragenen Hallensportfest in der Nähe der Eisenacher Partnerstadt Marburg teil und sorgten wie in den Jahren zuvor gegen starke Nordhessische Konkurrenz, für gute Auftaktergebnisse für die anstehende Hallensaison 2020 .
Der gut aufgelegte Hallensprecher Herbert, vom Beruf Zahnarzt, und die Vergabe von Schokolade für die besten 8 pro Disziplin, geben dem Hallenmeeting ein besonderes vorweihnachtliches Flair.
Abgesehen von Stefan Zimmermann, der bei den Männern in 2:16,69 min über 800 m einen 4.Rang einfuhr, ergab es sich, daß alle 4 Nachwuchssportlerinnen der LG Ohra – Energie nicht nur alle vom SV Einheit Eisenach kamen , sondern als Mitglieder der AG Leichtathletik vom Elisabeth Gymnasium Eisenach, ihren Jahresabschluß in Form eines sportlichen Wochenendes absolvierten.
Dazu gehörte Eislaufen in Erfurt und der Besuch des Wettkampfes.
Unter 9 Staffeln der u 14 über 4 x ½ Runde, konnte die Mädchen Lily Tischer (11), Lea Weber (11) , Maria Matewosjan (12) und Lara Marie Savu (11), in 52,89 s hinter dem SC Olpe (50,41 s – neuer Hallenrekord) , hervorragender 2. werden.
Einzeln gab es herausragende Ergebnisse, unter denen Lara Marie Savu ( 11) im Weitsprung mit 4,71 m und über 50 m in 7,27 s bemerkenswerte PBL aufstellte, die dennoch nicht ganz zum Sieg reichten und ihr zweimal Rang 2 bescherten, zu denen sich ein 4.Rang im Hochsprung mit 1,32 m gesellte. Lily Tischer (w 11) freute sich über Rang 3 über 50 m in 7,53 s (VL – 7,42 s – PBL). Maria Matewosjan (w 12) wußte mit PBL im Hochprung von 1,41 m und Rang 2 ebenso zu gefallen.
Nun gilt es, über den Jahreswechsel hart zu trainieren, um für die Hallenhöhepunkte im Januar gerüstet zu sein – siehe Vorschau und Bilanz 2019.

P.Grüneberg

>> Ergebnisse

9. Herbstsportfest des Eisenacher LV

Am 08.09.2019 fand in Eisenach ein gut organisiertes Spätsommersportfest statt, bei dem über 200 Sportler am Start waren und sich die LG Ohra – Energie mit insgesamt 28  Siegen, wiederholt als erfolgreichster Verein in diesem Segment erwies. Neben vielen vorderen Platzierungen sollen an dieser Stelle nur alle Sieger aufgezählt werden. In der wJB (16/17-u 18) war Kathy Duphorn (16) mit 36,05 m im Speerwurf 1., haderte aber mit dem Ergebnis, während Heidi Preßler (17) den Hochsprung mit 1,60 m und den Weitsprung mit 4,61 m als Siegerin beendete. In der w 15 war Florentine Enders über 800 m in 2:50,46 min und über 100 m in 14,23 s gleich zweimal auf dem Siegertreppchen. In der w 12 freute sich Emma Ganzmann über ihren Sieg im Weitsprung mit PBL von 4,33 m ebenso, wie Lotta Riechel mit 1,39 m und Rang 1 im Hochsprung. Gleich 4 x Siege verbuchte Lara Marie Savu (w 11), die über 50 m in 7,51 s gewann und dann weitere 3 x Siege mit PBL (außer 800 m) verzierte – Hochsprung – 1,30 m, 800 m – 2:49,55 min und im Weitsprung mit neuem Kreisrekord von 4,65 m (vorher Savu – 4,62 m). Bemerkenswert war zudem die Reihung über 50 m, denn es gab ein „Triple“ von 3 Sprinterinnen der LG Ohra – Energie, die zudem alle vom SV Einheit Eisenach kommen- Savu- 7,51 s, Lisa-Marie Brunecker – 7,72 s (außerdem 1. Ball mit 39,50 m) und Lily Tischer (w 11) in 7,83 s.
Dieses Rennen war der Vorbote einer Kollektivleistung, die eine Woche später in Ohrdruf folgen sollte ! In der w 10 drehte Josephine Tronicke über 50 m in 8,17 s mit einem Sieg auf, dem weitere im Weitsprung mit 3,83 m und über 800 m in 2:59,51 min, folgen sollten, während es für Magdalena Fink einen selbigen im Hochsprung mit 1,10 m zu verzeichnen gab. In der w 9 konnte Kyra Kallenbach im Ballwurf mit 25,50 m einen Sieg verbuchen, wie auch Tabea Schmidt (w 8) mit 25,50 m im Ballwurf und Smilla Weber (w 8) über 800 m in 3:10,52 min. Ida Riechel (w 7) siegte im Weitsprung mit 2,66 m und im Ballwurf mit 12,50 m.
Im männlichen Bereich trumpfte Fritz Preßler (m 12) mit seinem Hochsprung mit einer Höhe von 1,52 m ebenso auf, wie Merlin Leuthardt (m 11) mit gleich 3 x Siegen über 50 m in 7,65 s, im Weitsprung mit 4,34 m und im Ballwurf mit 43,00 m, sowie Anton Weber (m 11) mit dem Sieg über 800 m in 2:42,38 min. In der m 8 rundete Emilian Silabetzschky mit Siegen über 50 m in 8,93 s und im Ballwurf mit 32,50 m die großartige Bilanz der LG Ohra – Energie, wie vorgenannt mit insgesamt 28 x Siegen ab.

>> Ergebnisse

P.Grüneberg

Sportfest Bad Salzungen

Die sogenannte Nachsaison der Leichtathleten im September wurde Mitte September fast vollendet und hielt trotz der Sommerpause einige erstaunliche Ergebnisse parat.

In Bad Salzungen (31.08.2019) starteten einige Sportler der LG Ohra-Energie, die bei kleinen Teilnehmerfeldern zu Beginn des Schuljahres insgesamt 9  Siege erkämpften. In der w 7 war Ida Riechel 4 x siegreich – (50 m – 10,33 s, Weit- 2,73 m, Ball – 11,50 m, 400 m – 99,70 s). Für eine PBL reichte es für Lotta Riechel (w 12) im Weitsprung mit 4,47 m ebenso zu Rang 1, wie im Kugelstoß mit 5,96 m und im Speerwurf mit 16,94 m. Weitere Siege gab es für Celina Storch (w 13) über 800 m in 3:05,37 min und für Nathalie Möller (w 15) in 2:48,24 min.
Beim B – Schülerländergleich (AK 12/13- u 14) in Leuna (07.09.2019), konnte Gastgeber Sachsen-Anhalt (168 Platzpunkte) klar vor Sachsen (139 Platzpunkte) und Thüringen (118 Punkte-61 x w/57 – m) gewinnen. Die Mannschaften setzten sich vorwiegend aus Sportlern der Sportgymnasien zusammen und hier bekam Thüringen klar seine Grenzen aufgezeigt. Von der LG Ohra – Energie waren mit Anna Riechel (w 13) und Lotta Riechel (w 12) Auch 2 Sportler der LG Ohra – Energie qualifiziert, die ihre Aufgaben jedoch gut meisterten, obwohl nahezu alle Ergebnisse der jungen Sportler insgesamt weit von der Form vor den Sommerferien entfernt blieben. Anna Riechel (w 13) siegte im Hochsprung mit 1,52 m (6 Punkte) und wurde mit der TLV Staffel – 4. über 3 x 800 m und hatte zu 33 % Anteil an 2 Punkten für die Mannschaft. Lotta Riechel konnte über 800 m in 2:38,54 min zwar keinen Punkt erringen, aber sie stellte als 7. in einem starken Feld, eine PBL auf. Im Hochsprung hingegen steuerte sie mit 1,40 m und Rang 6 noch 1 Punkt bei. Somit hatte die LG Ohra – Energie in Vertretung dieser beiden Talente immerhin 7,66 Punkte von 118 Punkten beigesteuert, was immerhin 12,5 % aller TLV Punkte weiblich ausmachte (und 6,5 % aller TLV Punkte).

>> Ergebnisse

P. Grüneberg

© 2018 LG Ohra Energie