Teil II der Thüringer Hallenlandesmeisterschaften (15./16.01.2022) – Jugend B (16/17- u 18) Einzel und Winter Wurf Schüler AK 14/15 und Jugend A (18/19- u 20)

Nach dem I. Teil mit der Hallenlandesmeisterschaften in der Erfurter H. Gauder Leichtathletikhalle, fand am 15./16.01.2022 nun der II. Teil statt.

Durch den Ausfall von Maurice Voigt im Weitsprung und dem Verzicht einiger Erwachsenen auf die Hallensaison, steht die LG Ohra – Energie dieses Jahr in der Medaillenwertung ohne Medaillen da. 2020 war die Bilanz noch 2 x Gold/3 x Silber/1 x Bronze – hier macht sich freilich auch der Fortgang von den Sprintern Laura Kaufmann und Sebastian Lehmann bemerkbar.
Die Ausbeute beschränkt sich somit auf zwei 4.Plätze, von denen der eine in der Vorwoche durch Stefan Zimmermann über 3000 m erzielt wurde, zu dem nun die 19-jährige Luise Hoffmann in 28,86 s noch einen weiteren 4.Platz hinzufügen konnte.

Jugend B (16/17 – u 18) –
Anna Amalia Riechel (16) sorgte für das wertvollste Ergebnis aus Sicht der LG Ohra-Energie.
Im Hochsprung pulverisierte sie ihre PBL von 1,60 m, die sie erst in der Vorwoche erneut eingestellt hatte, auf starke 1,66 m und holte sich die Goldmedaille.
Mit dieser Höhe rangiert sie gegenwärtig auf Rang 14 der DLV Hallenbestenliste und strebt nun eine Medaille bei den Mitteldeutschen Hallenlandesmeisterschaften in Halle/S. an im Februar. Über 200 m kam noch ein solider 6.Rang hinzu. Bei ihrem ersten Rennen über diese Distanz stand eine ausbaufähige 27,42 s. Im männlichen Bereich wurde Tom Schreiber (18) durch Quarantäne ausgebremst.

Beim Winterwurf gab es einen kleinen Medaillenregen für die LG Ohra – Energie, obgleich nicht alle Ergebnisse angesichts teils überschaubarer Felder nicht die hohe Qualität darstellten. 
Die 18 jährige Elaine Duphorn (wJA/- 18/19 – u 20) kam in Abwesenheit durch dienstliche Verpflichtung ihrer noch leistungsstärkeren Schwester Kathy auf immerhin 29,99 m und sicherte sich eine Silbermedaille. In der W15 konnte sich Maria Matewosjan Silber im Speerwurf mit 22,90 m und Bronze im Diskuswurf mit mäßigen 13,96 m sichern. Lea Weber (w 14) freute sich über Gold im Diskuswurf mit 20,27 m und Bronze im Speerwurf mit 23,08 m. Beim Mehrkampf nahmen keine Schüler der LG Ohra – Energie teil, weil ganz einfach die Doppelbelastung in Hinblick auf die Einzelmeisterschaft im Teil III nächste Woche zu hoch werden würde.

P. Grüneberg

>> Ergebnisse

© 2018 LG Ohra Energie