3:43:44 Stunden: Jonathan Hilbert stößt in die Weltspitze vor

Quelle: DLV – Kai Peters

Nach 1,5 Jahren ohne Wettkampf und quälenden Ungewissheit, ob die Norm für Olympische Spiele über 50 km Gehen erreicht werden kann und letztlich die hochklassige Konkurrenz mit Junghans ( Erfurt) , Seiler ( Bühlertal) und Dohmann ( Baden), haben nun ein glückliches Ende gefunden.

Es ist nicht übertrieben den Superlativ großartig und sensationell zu verwenden, was Jonathan Hilbert ( LG Ohra- Energie/ SV Einheit Eisenach) unter der Regie seines Trainers Pjotr Zaslavsky ( der seit 1 1.2021 mit einer halben Trainerstelle existieren muß), vollbracht hat.

 

Jonathan Hilbert schaffte es, Deutscher Meister über 50 km Gehen zu werden in einer Zeit von 3:43:44 h. Um diese Zeit einzuordnen, muß folgendes angemerkt werden. Es wurde die Olympianorm von 3:50,00 h um 6:16 min unterboten und er schaffte die 6. beste jemals erreichte Zeit in der Deutschen Geher Geschichte ( BRD/DDR).

Die letzten 10 km ging er in 43 min, was einem Kilometerschnitt von 4:18 min entspricht und das nach vorherigen 40 km in den Beinen – wohlgemerkt im Gehen. Jeder ambitionierte Läufer sollte einmal im Stadion 1 km laufen, ob er die Normdurchschnittszeit von 4:36 min meistert – Hilbert schaffte 4:29 min/km – eine Meisterleistung dieses Protagonisten der Geherszene !

Mit dieser Zeit unterbot er zugleich die Weltjahresbestleistung des ukrainischen Europameisters (3:46:30 h) deutlich und steht in der Welt auf Rang 1 !

Damit steht 100 % fest, daß sich Jonathan Hilbert für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio qualifiziert hat.
Leider wird 50 km Gehen ab 2024 gestrichen, umso wichtiger war für den Sportpolizisten diese Qualifikationerfüllung.

 

Es ist der bislang größte Erfolg eines Sportlers der LG Ohra- Energie und des SV Einheit Eisenach in deren Vereinsgeschichte seit 1993 bzw. 1951.

Es gab eine ganze Reihe von Internationalen Startern im Jugend- und Juniorenbereich ( Herzenberg, Liebe, Schäffel, Gernand, Kaufmann) in der LG Ohra – Energie Geschichte, aber noch nie gelang es im Erwachsenenbereich einen Sportler, sich für Olympischen Spiele zu qualifizieren, sieht man von Kugelstoßer Alexander Rödiger ab, der dies jedoch als Bobsportler erreichte.

Am dichtesten dran waren Kugelstoßer Andy Dittmar, der vor über 20 Jahren das Finale von Europameisterschaften erreicht hatte, Weitspringer Konstantin Krause und 400 m Hürdensprinter Daniel Blochwitz (beide Deutscher Meister), sowie Jonathan Hilbert über 50 km Gehen, als Teilnehmer an der WM 2019 in Doha – seinem bis heute, vorletzten Wettkampf.
Das ist zugleich ein würdiges Geschenk für den altgedienten Funktionär der LG Ohra- Energie, Klaus Kaufmann, der am 13.Mai 2021 seinen 80.Geburtstag begehen wird und der in den den letzten 30 Jahren als ” graue Eminenz” such vor allem um die Förderung der Leistungssportler verdient gemacht hat.

Der Verein SV Einheit Eisenach/ LG Ohra-Energie hofft gerade in dieser missliebigen Zeit, daß dieser überwältigende Erfolg etwas Sogwirkung darauf hat, dass der Nachwuchs in Rahmen der Möglichkeiten selbständig und bald wieder organisiert trainiert.
Außerdem wäre es gut, wenn sich interessierte und talentierte Kinder anmelden und bescheid bekommen, sobald der Trainingsbetrieb wieder startet (SV Einheit Eisenach Sportpark 3/gs@sv-einheit.de/ Peter_grueneberg@web.de).

Die Goldmedaille von Jonathan Hilbert ist nach den weiteren kontinuierlich erreichten deutschen Medaillen der letzten 5 Jahre (Hilbert, Voigt) bzw. im Jugendbereich ( Kaufmann, Gebel) , Ausdruck von konstant- leistungssportlicher Ausrichtung dieser Leichtathletikgemeinschaft.

Nun gilt es, weiter hart zu trainieren und gesund zu bleiben.

>>Ergebnisse

P. Grüneberg

 

>> zum Interview von Jonathan: „Verrückt und ein bisschen unwirklich“

© 2018 LG Ohra Energie