Bambino Sportfest am 19.01.2020 in Erfurt

LG Ohra – Energie holt 15 Podestplätze – darunter 8 Siege

Die LG Ohra – Energie wird als letzter Medaillengewinner der Westthüringer Meisterschaften (Halle und Freiluft 2019) eingehen, denn diese Form der Mehrkampf – und Staffelmeisterschaft wurde mit Beginn des Jahres 2020 zugunsten der so genannten Spiel- und Kinderleichtathletik (Mannschaftsspiele über Kisten und Staffelformen), abgeschafft.
In einem Olympiyazyklus bis 2024 wird man merken, ob es ein kluger Schachzug war – oder auch nicht.
Wahrscheinlich auch vor diesem Hintergrund konnte sich der ASV Erfurt mit einem Teilnehmerrekord von der AK 4 – 11 der letzten 20 Jahre vor der Masse wettkampfbegeisterter Kinder kaum retten und organisierte einen guten Wettkampf mit riesigen Starterfeldern.
Die LG Ohra – Energie hatte über 20 Kinder im Einsatz und im Folgenden sollen zumindest die mit Podestplatz aufgeführt werden.

In der AK 11 siegte einmal mehr Wilhelm Fabig über 50 m in 7,71 s und im Weitsprung mit 4,49 m und gefiel im Hochsprung mit Rang 2 (1,25 m). Bei den 11 – jährigen Mädchen brillierte Pauline Dill gar mit 1,31 m bei ihrem Hochsprungsieg und schob einen weiteren Sieg im Weitsprung mit 4,46 m und Rang 2 im Kugelstoß (6,85 m) nach.
Im Altersbereich der AK 10 konnte sich Kyra Kallenbach im Hochsprung mit 1,15 m den Sieg ebenso sichern wie im Kugelstoß mit 6,70 m. Die AK 8 und 9 ging leer aus.
Zusammenfassend seien von der AK 4 – 7 hervorgehoben :
David Savu (m 7) wurde zweimal 3. über 50 m 3. (9,55 s/VL – 9,47 s) und mit 2,63 m ebenso im Weitsprung. Marie Pelger (w 6) siegte über 50 m (10,05 s) vor Ellinor Merbach – 2. in 10,69 s, zudem holten sich Pelger und Merbach gemeinsam noch Rang 2 über 200 m. Einen 2. Sieg sicherte sich Marie Pelger im Weitsprung mit 2,47 m.

>> Ergebnisse

>> zu den Fotos

© 2018 LG Ohra Energie