Teil 2- Hallenlandesmeisterschaften 400m, Gehen, Winterwurf und Schülermehrkampf (AK 12–15) in Erfurt

Nachdem es beim 1.Teil der Hallenlandesmeisterschaften bereits 1 x Gold durch Stefan Zimmermann – Männer – und 1 x Silber durch Letizia Sittig – W15 – beide über 3000 m gegeben hatte, fanden am 18. Januar 2020 mit den 400 m, dem Gehen, dem Winterwurf und dem Mehrkampf der Schüler (AK 12 – 15), weitere Disziplinen im 2.Teil statt. Die Essenz der Einzeldisziplinen wird zum Hauptteil 3, am kommenden Wochenende (25./26.Januar 2020), ebenfalls in Erfurt stattfinden.

Einmal mehr konnte Stefan Zimmermann (39) bei den Männern den Nachweis erbringen, dass er zumindest auf Thüringer Verbandsebene immer noch für Medaillen gut ist. So steuerte er nach Gold in der Vorwoche über 3000m, nun über 400m eine Bronzemedaille bei in 57,79 s.

Im Jugendbereich freute sich Elaine Duphorn (17) bei der WJB/16/17 – U18 mit ansprechenden 33,42 m im Speerwurf und Bronze beim Winterwurf und Tom Schreiber (16) MJB/16/17 – U18 trat erstmals über 400 m an und wurde in guten 54,38 s ebenso mit Bronze belohnt. Gina Duphorn (W15) wurde mit 4. im Speerwurf mit 23,55 m und Luise Hoffmann (17) WJB/16/17 – U18) 5. über 400 m in 63,85 s.

Im Mehrkampf der Schüler (AK 12 – 15) konnte die LG Ohra – Energie 2019 mit 3 x Gold und 1 x Silber bester Verein werden und konnte zudem in der Mannschaftswertung 1 x Gold und 1 x Silber erringen. Ganz so erfolgreich war das Jahr 2020 in dieser Kategorie nicht, zumal einige Nachwuchshoffnungen mit Medaillenchance ausgefallen waren.
Dennoch gab es mit 1 x Gold und 1 x Bronze, sowie finalen Rängen (2 x 4. und 1 x 5.) und 1 x Mannschaftssilber – allesamt im Altersbereich 12/13, ein ansprechendes Ergebnis für die LG Ohra – Energie. Die AK 14/15 ging leer aus.
In der W13 konnte Maria Matewosjan (13) wie 2019 wieder einen Rang 5 erkämpfen mit 2050 Punkten. Gemeinsam mit Lara Marie Savu (12) und Lily Tischer (12) gab es in der Mannschaftswertung mit 6133 Punkten Silber hinter dem LAC Erfurt (6427 Punkten) und vor dem LC Jena ( 6017 Punkten), die ihre Sportler allesamt aus dem Sportgymnasien rekrutierten, während die Silbermädchen allesamt vom Eisenacher Elisabeth Gymnasium, die Bilanz der LG Ohra – Energie auffrischten.
Lara Marie Savu (12) startete erstmals bei Landesmeisterschaften und hatte mit Emily König aus Rudolstadt eine ganz harte Gegnerin- Lara war 2019 Westthüringer-, Emily Ostthüringer Meisterin geworden- Letztere mit dem besten Punktwert in Thüringen. So nahm es nicht wunder, dass Emily König in 3 Disziplinen (Kugel, 800 m und Hochsprung) die Nase vorn hatte, doch Lara Marie Savu konnte nach 2 ungültigen Weitsprüngen als beste im letzten Versuch (4,51 m) wertvolle Punkte sammeln und ihr überragender 60 m Hürdensprint in 10,36s über die erstmals gelaufenen 0,76 m hohen Hürden, reichten zur Goldmedaille mit 2131 Punkten (weiterhin Hoch – 1,32 m, Kugel 5,62 m, 800 m – 2:46,69 min) Auch Lily Tischer (W12) erlebte ihre Feuertaufe bei Landesmeisterschaften und wurde gute 4. mit 1952 Punkten.
Anton Weber (M12) wurde ebenfalls bei seiner ersten Landesmeisterschaft mit 2052 Punkten (11,58 s, 1,44 m, 4,27 m, 7,68 m, 2:34,77 min) mit Bronze belohnt und Sasha Erler (M12) wurde mit 2005 Punkten sehr guter 4., wobei er im Kugelstoßen mit 8,25 m der Beste war.
Einige Leistungsträger im Nachwuchs fehlten und die anderen Sportler der LG Ohra – Energie konnten nicht in die Endkampfplätze vordringen. Nun stehen kommendes Wochenende die Einzellandesmeisterschaften (Schüler, Jugend, Erwachsene (und auch Senioren) an und die LG Ohra – Energie hofft , dass die bisherigen 7 x Medaillen am Ende mindestens die Zahl 20 + x überschreiten.

P.Grüneberg

>> Ergebnisse Mehrkampf, Gehen, 400m                                                                      >> Ergebnisse Winterwurf

© 2018 LG Ohra Energie