Vorbereitungsphase endet mit Sportfest in Erfurt (19.06.2021) und Ohrdruf (19.06.2021)

Mit einem vom TLV organisierten Sportfest im Steigerwaldstadion in Erfurt am 19.06.2021 mit vielen Teilnehmern aus Hessen, Nordbayern und Thüringen, schlossen die Leichtathleten die Vorbereitung auf die Hauptsaison 2021 ab. Am gleichen Tag gab es ein Kindersportfest in Ohrdruf mit Beteiligung einiger Nachwuchssportler der LG Ohra – Energie.
Aus Sicht der LG Ohra – Energie wurden in Erfurt insgesamt 20 Podestplätze erreicht, die sich aus 7 Siegen, 8 x Rang 2 und 5 x Rang 3 zusammensetzten. Dieses Sportfest wurde gewissermaßen als Ersatz für die Thüringer Landesmeisterschaften ausgetragen, die an diesem letzten Frühlingswochenende hätten stattfinden sollen.

Die stets zuverlässige Heidi Preßler (19)- A-Jugend 18/19 / U20 siegte im Hochsprung mit 1,55 m und im Speerwurf mit 31,20 m. Letztlich gelang es auch dieses Jahr nicht, einen Normerfüller für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Bereich der LG Ohra – Energie aufzustellen, da sich seit 2 Jahren das Pendel mehr in Stärken im Junioren- und Erwachsenenbereich hinüberschwang. Für die A-Schüler (14/15/u 16) hingegen gibt es Mitteldeutsche (MDM) – und Deutsche Meisterschaften (Mehrkampf). Für die Ersteren gab es einige Normerfüllungen, allen voran für die wiedererstarkte Anna Amalia Riechel (W15/WSV Steinbach/LGOE), die im Hochsprung 1,58 m meisterte und gewann. Insgesamt gab es unter weiteren Platzierten der Leichtathletikgemeinschaft im U16 Bereich noch 4 weitere Sportler mit Normerfüllungen für die MDM. Einen weiteren Sieg in der W15 verbuchte Seline Stadler in 2:42,75 min über 800 m (WSV Oberhof/LGOE).

In der Besetzung Lotta Luise Riechel, Emma Ganzmann, Maria Matewosjan und Anna Amalia Riechel, gab es über 4 x 100 m einen Staffelsieg in 53,59 s für die LG Ohra – Energie. In der AK 12/13 /U14 konnte die Staffel in der Besetzung Lily Tischer, Jolina Querfeld, Lea Weber und Lara Marie Savu in sehr starken 40,08 s einen Sieg über 4 x 75 m davontragen. Die 4 Mädchen vom Elisabeth Gymnasium Eisenach- allesamt Mitglied im SV Einheit Eisenach/LG Ohra – Energie konnten damit ihren im Vorjahr aufgestellten Kreisrekord (41,67 s) deutlich unterbieten, der fast in der gleichen „Schulbesetzung“ ausgetragen wurde- lediglich für die nun schon 14-jährige Maria Matewosjan, rückte die 12- jährige Jolina Querfeld nach. Letztere beeindruckte mit PBL und Rang 2, höhengleich mit der Siegerin bei der U14 im Hochsprung , mit 1,43 m. Einen Sieg gab es für Lara Marie Savu (W13) zudem im Weitsprung mit 4,95 m, während ihre PBL über 75 m in starken 9,95 s diesmal gegen die stärkste hessische Sprinterin Janne Elsaßer zu Rang 2 reichten, der auch über 60 m Hürden in 10,16 s erreicht wurde.

Der 7. Sieg ging etwas überraschend auf das Konto eines neuen Talents der LG Ohra – Energie, das vom Rhöner WSV stammt. Nele Bittdorf (w 13) düpierte über 800 m die gesamte in einen Lauf gesteckte ältere Konkurrenz bis zur AK 15 und setzte sich in durchaus ausbaufähigen 2:34,70 min durch.
Es gab gab weitere vordere Platzierungen und PBL – siehe Ergebnisse

 

Nun gilt es für den kommenden Monat Juli, in eine passable Jahreshöchstform zu kommen trotz des nach monatelangen Trainingseinbußen erzeugten Rückstandes. Einer Trainingsspitze Ende Juni soll die Höchstform folgen.

In Ohrdruf (19.06.2021) gab es für einige Sportler des LV Gothaer Land/LG Ohra – Energie, insgesamt 8 Siege.
Im Dreikampf gab es Siege für die LG Ohra – Energie durch Arve Dalchow (M11) mit 681 Punkten und Karlo König (M7) mit 374 Punkten bei den Jungen. Bei den Mädchen gab es in allen ausgetragenen Altersklassen W11 – W7 Siege für die LG Ohra – Energie. Dreikampfsiege gab es so für Victoria Benke (W11) mit 1109 Punkten, für Greta Faulstich (W10) mit 919 Punkten, für Clara Queck (W9) mit 928 Punkten, Yve Dalchow (W8) mit 567 Punkten und für Marie Pelger (W7) mit 854 Punkten. Schließlich konnte Lotta Demuth W12) über 800 m in 3:16,48 min einen Sieg davontragen.

>> Ergebnisse

P.Grüneberg

© 2018 LG Ohra Energie