Westthüringer Meisterschaften (AK 7- 11) in Erfurt am 23.02.2019

LG Ohra – Energie holt 4 x Gold und 10 von 30 Medaillen und wird klar bester Verein- jede 3. Medaille geht an die LG.

Die LG Ohra – Energie wurde 2018 mit 4 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bonze der 2. beste Verein unterm Hallendach hinter Erfurter LAC.
2019 wurde nicht nur der Spieß umgedreht, sondern ergänzt durch eine beeindruckende Darstellung der jüngsten Talente AK 7 – 11, mit der nach vielen Jahren ein Lückenschluß zu den Schülern (AK 12 – 15) bei den Landesmeisterschaften (2. Platz), hergestellt werden konnte.

Die M11 der Jungen konnte mit Silber durch Merlin Leuthardt mit 1644 Punkten im 4 – Kampf und den Rängen 5 durch Anton Weber (1599 P.) und Rang 6 durch Felix Liebetrau (1525 P.) aufwarten, während bei den Mädchen der W11 Lara – Marie Savu mit 1837 Punkten klar Gold holte und mit 4,45 m im Weitsprung auch das Topeinzelergebnis sorgte, während Lily Tischer mit 1675 Punkten mit einem 6. Rang die Gesamtbilanz der AK 11 abrundete.
In der M10 gab es eine weitere Silberplakette durch Wilhelm Fabig mit 1536 Punkten und in der W10 Gold durch Pauline Dill mit 1549 Punkten.

Die unteren Altersklassen U10 führten einen 3 – Kampf durch. In der M9 verpasste Aaron Doering mit Rang 4 und 939 Punkten knapp das Podest, während in der W9 Kyra Kallenbach mit 1059 Punkten Silber errang.
Die M8 war ebenso gut aufgestellt, denn hier sorgten Emilian Silabetschky mit 794 Punkten und Bronze, sowie Constantin Bube (749 P.) als 6. und Moritz Junghans als 7. (713 P.) für einen soliden Auftritt, dem die W8 mit Silber durch Smilla Weber und 906 Punkten, nicht nachstand. Schließlich konnte in der AK 7 Clara Queck mit 651 Punkten noch eine Silbermedaille beisteuern.
Doch ein letzter Höhepunkt sorgte für Aufsehen, denn in den Staffeln 4 x 100 m konnten die „Gelbhemden“ der LG Ohra – Energie verblüffend stark auftrumpfen.
Erst gewannen die Jungen der AK 10/11 mit Anton Weber, Wilhelm Fabig, Felix Liebetrau und Merlin Leuthardt in 59,98 s Gold und wenige Minuten später taten es die Mädchen der LG Ohra – Energie der W10/11 ihren Mannschaftskollegen nach.
In der Besetzung Lily Tischer, Lisa Brunecker, Amy Lee Hoffmann und Lara Marie Savu wurde in einer noch besseren Zeit als bei den Jungen, in 59,87 s klar Gold durch ausnahmslos 4 Mädchen des SV Einheit Eisenach errungen werden.
Die Mix Staffeln der u 10 der LG Ohra – Energie kamen auf die Ränge 4, 8, 9 und 10, was auch für eine große Anzahl von Konkurrenzvereinen spricht.

In der Gesamtbilanz siegte mit 4 x Gold, 5 x Silber und 1 x Bronze (10 von 30 Medaillen) klar die LG Ohra – Energie vor dem 1.TSV Bad Salzungen ((2 x/0 x/1 x) und dem Erfurter LAC (1 x/2 x/3 x), weitere 6 Vereine holten zumindest 1 Gold.

Damit fand die Hallensaison 2019 ihr Ende, Bilanz folgt.

P. Grüneberg

>> Ergebnisse

© 2018 LG Ohra Energie