Thür. Landesmeisterschaften-Einzel (27./28.01.2018) in Erfurt

Nachdem am 13. Januar 2018 bereits Teil 1 der Landeshallenmeisterschaften mit dem Mehrkampf der Schüler AK 12 – 15 (und Senioren), sowie das Gehen und der Winterwurf stattfanden, gab es am Wochenende 27./28.01.2018 in Erfurt die Einzelmeisterschaften der Schüler (AK 12 – 15), Jugend (AK 16 – 19), Erwachsenen (ab AK 20) und der Senioren. Im Teil 3 steht nur noch im Februar der Stabhochsprung aus.

Bei den Erwachsenen nahm ein Großteil nicht an der Hallensaison teil, wie Alexander Rödiger (Winterolympiade) oder durch Trainingslager in Ägypten und Spanien. Mit 1 x Gold und 1 x Silber nahm sich Bilanz bei zwei Erwachsenen Startern der LG Ohra-Energie durchaus positiv aus. Sebastian Lehmann vom LV Gothaer Land (LVGL/20) meisterte die 60 m Hürden im 1. Männerjahr und durchquerte den 1,07 m hohen Hürdenwald in 8,62 s. Eva Hiese vom SV Einheit Eisenach (SVE/21) konnte nach längerer Pause im altgeliebten Hochsprung den Silberrang erkämpfen. Die Ex-Bundeskadersportlerin meisterte 1,60 m und riss die 1,63 m nur knapp.

Bei der Jugend erhoffte sich die LG Ohra-Energie besonders auf den weiblichen Bereich im Hochsprung und den Strecken 60 m – 1500 m Medaillen. Dieses Vorhaben wurde brillant umgesetzt, wovon je 4 x Gold, Silber und Bronze zeigen. Erneut erwies sich der Jugendbereich als das Herzstück der LG Ohra-Energie.

In der A-Jugend (18/19)/U20) sorgte einmal mehr Laura Kaufmann (SVE) an ihrem 18. Geburtstag für einen doppelten Golderfolg. Noch nie hatte sie seit der AK 14 bei Hallenlandesmeisterschaften über 60 m oder 200 m verloren und holte Gold, so auch 2018. Über 60 m konnte sie nach Einstellung der PBL (7,80 s) im Finale trotz schwachen Starts, in 7,76 s Gold gewinnen und sich vor Anne Irmscher (LC Jena/7,86 s) klar absetzen. Über 200 m siegte Laura Kaufmann noch überlegener vor ihrer Konkurrentin Mara Opitz (LC Jena/26,30 s) in neuer Hallenbestleistung von 25,11 s (bisher 25,21 s). Dennoch haderte sie mit der Zeit, war doch ihr Ziel an ihrem Geburtstag die Freiluftmarke von 24,79 s zu unterbieten. Doch da reichte im 3. Rennen an einem Tag die Kraft nicht, eine Steigerung soll am kommenden Wochenende in Chemnitz zu den Mitteldeutschen Meisterschaften erreicht werden. Einen glänzenden Wettkampf zelebrierte Elisa Thomas (SVE/18), die ihre Grundschnelligkeit als Basis ihrer 800 m Hausstrecke ausspielte. Über eben diese 800 m wurde sie hinter den beiden deutschen Spitzentalenten Lena Posniak und Alina Schönherr (LAC Erfurt) in guten 2:16,16 min mit Bronze belohnt. Danach folgten mit Gold über 400 m in 59,26 s und mit Bronze über 200 m in 26,84 s und noch zweimal Edelmetall. Lisa Frenzel (LVGL/18) konnte hinter Thomas in 61,66 s Silber erkämpfen über 400 m (s.Bild – li.Frenzel, re.Thomas), während es über 200 m in 27,51 s noch Rang 4 gab. Ebenso Silber gab es im Hochsprung für Patricia Bohne (LVGL/19) im Hochsprung mit 1,55 m und für Lara Gebel (Schleusinger LV- SLV/18) über 1500 m in 4:43,97 min).

In der Jugend B (16/17/U18) konnte sich Elias Pogander (LVGL) in überzeugender Manier von 8,60 s über 60 m Hürden den Landesmeistertitel sichern. Seine Vereinskameradinnen Heidi Preßler mit 1,55 m im Hochsprung (Bronze) und der Neuzugang vom Erfurter LAC, Leonie Stoll mit Silber im Weitsprung mit 5,37 m und Bronze über 60 m Hürden in 9,45 s, rundeten die großartige Bilanz der Jugend bei der LG Ohra-Energie ab. Leider wurde Valerie Stefanski (SLV/U18) im Ziel auf Rang 2 liegend über 1500 m wegen eines Kurventrittfehlers disqualifiziert.

Der Schülerbereich (AK 12 -15) zeigte sich erneut mäßig, es gelangen 2 x Gold und 2 x Silber. Durch einen Meldefehler konnte Medaillenaspirant Jakob Berndt (SVE/13) nicht über 60 m antreten , ansonsten waren alle Talente der LG Ohra -Energie am Start. Tom Schreiber (LVGL/M14) war der absolute Leistungsträger. Neben seinem Landesmeistertitel über 60 m Hürden in 9,24 s , gab es noch Silber im Weitsprung mit 5,13 m und auch über 60 m in 7,97 s Silber. Damit konnte sein Trainer Thomas Wandrei 3 Hürdenlandesmeistertitel einfahren (Lehmann, Pogander, Schreiber). Hannah Blochberger (SLV/W14) holte sich Gold über 800 m in 2:30,52 min.

Weitere Finalplatzierungen gab es für:

  • Tom Schreiber (Hoch: 1,50 m – 4. Platz,
  • Kathy Duphorn (SVE/W15) Hoch: 1,45 m, – 4. Platz, Kugel: 8,94 m  – 5.Platz,
  • Letizia Sittig (SLV/W13) 800 m:  2:37,96 min – 5. Platz,
  • Tia Burkhardt (SVE/W13) Hoch: 1,35 m  – 5. Platz,
  • Gina Duphorn (SVE/W13) Hoch: 1,30 m – 6. Platz,
  • die 4 x 100 m Staffel (12/13) mit Burkhardt, Duphorn, Tronicke und Bley – alle SVE  4. Platz
  • und Anton Kamp (SLV/M12) in 2:37,47 min über 800 m – 4. Platz.
Ergebnisse

 

>>WK-Vorschau: Mitteldeutsche Meisterschaften am 03.02.2018

 

© 2018 LG Ohra Energie